ACP- und PRP-
Behandlung in Köln

Eigenbluttherapie zur natürlichen Selbstheilung

Das Prinzip der Behandlung mit körpereigenen Blutbestandteilen besteht darin, dass dem Patienten im ersten Schritt eine kleine Menge Blut aus der Armvene entnommen wird. Hieraus werden dann durch entsprechende Aufarbeitung Blutplasma und Thrombozyten, in denen sich die relevanten entzündungshemmenden Botenstoffe befinden, isoliert.

Unmittelbar danach wird das so erhaltene Plasma (ACP bzw. PRP) mit seinen hochkonzentrierten Wachstumsfaktoren in das betroffene Gelenk oder an die erkrankte Struktur eingespritzt. Die Behandlung wird im Allgemeinen drei- bis viermal im wöchentlichen Abstand durchgeführt. Da ACP aus eigenem Blut hergestellt wird, ist die Behandlung risikoarm. Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen bestehen faktisch nicht.

AKTUELL: WIR SUCHEN UNTERSTÜTZUNG

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Auszubildende (m/w/d) und Medizinische Fachangestellte (MFA; m/w/d). Bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

NEUIGKEITEN